Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

  
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
 Ausgabe 1 (2005)


Mitteilungen der GD
 
Gesellschaft für Dermopharmazie feiert „runden“ Geburtstag:
Zehn Jahre interdisziplinärer Fortschritt zum Wohle der Haut
 
Erweiterung des derzeitigen Tätigkeitsspektrums:
Neue Fachgruppe der GD wird sich um regulatorische Fragen kümmern
 
Engagement für die Qualitätssicherung:
GD gibt zwei weitere neue Leitlinien zu dermopharmazeutischen Themen heraus
 
Auszeichnung für die erfolgreiche Entwicklung von Testverfahren zur Einsparung von Tierversuchen:
DIP 2005 ging an Professor Dr. med. Horst Spielmann aus Berlin
 
Pressetext der GD zu den Folgen der Gesundheitsreform:
Drastische Mehrausgaben für Patienten mit chronischen Hautkrankheiten
 

Dermopharmazie aktuell

 
9. GD-Jahrestagung am 14. und 15. März 2005 in Wien:
Erste GD-Tagung in Österreich bot ein abwechslungsreiches Programm
 
Dermotherapie
 
Topische Therapie mit Pimecrolimus:
Viele Argumente sprechen für eine hohe Wirksamkeit und Sicherheit
 
Behandlung von empfindlichen und schlecht heilenden Wunden:
Liposomales Povidon-Iod-Gel bietet klinische und ökonomische Vorteile
 
Dermokosmetik
 
Maßnahmen zur Verhütung von Windeldermatitis:
Primäres Ziel ist eine Stabilisierung der natürlichen Hautbarriere
 
Leitlinie der GD Gesellschaft für Dermopharmazie e. V.:
Dermokosmetika zur Reinigung und Pflege der zur Akne neigenden Haut
 
Buchbesprechung
 
Ulrich Schwabe, Dieter Paffrath (Hrsg.):
Arzneiverordnungs-Report 2004. Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare
 
Christian Zeller:
Globalisierungsstrategien — Der Weg von Novartis
 
Autorenbeitrag
 

A. Posselt, R. Daniels:
Wie viel UVA-Schutz kann man von Sonnenschutzmitteln mit hohem oder sehr hohem Lichtschutzfaktor erwarten?

 

R. Eifler-Bollen und H. Reimann, Eschborn:
Umfrage: Transparenz bei Dermatika-Grundlagen

 
Impressum

nach oben

Juli 2005 Copyright © 2000 - 2006 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH webmaster@dermotopics.de