Suchen | Feedback | Inhalt | English
 
 
Organ der
 

GD — Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

   
 

Home
Ausgabe:
1/2015
1/2014
1/2013
1/2012
2/2011
1/2011
1/2010
1/2009
1/2008
2/2007
1/2007
2/2006
1/2006
2/2005
1/2005
2/2004
1/2004
2/2003
1/2003
2/2002
1/2002
4/2001
3/2001
2/2001
1/2001
1/2000
 
 
 
Weitere Links:
 
 
Gesellschaft für
Dermopharmazie
 
 
 
 
 

 
titel_small   Ausgabe 1 (2013)

Mitteilungen der GD

 

Ordentliche Mitgliederversammlung der GD am 21. März 2013:
Professor Merk und Professor Fritsche wurden neu in den Vorstand der GD gewählt

 

Leitlinie, Wirkstoffdossiers und Hygieneleitfaden:
Positionspapiere der GD helfen bei der Qualitätssicherung von Rezepturen

 
Management von Nagelpilzerkrankungen:
GD aktualisiert ihre Informationsangebote für Fachkreise und Verbraucher
 
Skin Pharmacology and Physiology:
Wissenschaftliches Publikationsorgan der GD behauptet sich in Rankings
 
Dermopharmazie aktuell
 
17. GD-Jahrestagung vom 21. bis 23. März 2013 in Mainz:
Glanzvolle Präsentationen informierten über neue Forschungsergebnisse
 
Erste Gedächtnisvorlesung zu Ehren von Professor Korting:
Große Trends kennzeichnen die Entwicklung der Dermatologie in den letzten 30 Jahren
 
Dermatotherapie
 
Frühe Nutzenbewertung von topischen Dermatika:
An der Bewertung von Ingenolmebutat-Gel zeigen sich die Mängel des Verfahrens
 
Prophylaxe und Therapie pathologischer Narben:
Wirkstoffkombination mit Zwiebelextrakt verbessert die Narbenheilung
 
Fortschritte beim therapeutischen Management der Rosazea:
Neue Erkenntnisse lassen auf eine verbesserte Versorgung hoffen
 
Behandlung chronischer Wunden:
Feuchte Wundauflagen sind konventionellen Verbandmitteln überlegen
 
Dermokosmetik
 
Labeling von Kosmetika in Deutschland und Europa:
Bei einem GD-Symposium wurde das Pro und Kontra von Prüf- und Qualitätssiegeln diskutiert
 
Therapiebegleitende Hautpflege bei Neurodermitis:
Der Naturstoff Hyperforin zeigt ein für diesen Zweck interessantes Wirkspektrum
 
Reinigung und Pflege der zur Akne neigenden Haut:
Leitlinie der GD gibt Empfehlungen für wissenschaftlich konzipierte Produkte
 
Dermopharmazie und Recht
Herstellung von Hautcremes in der Apotheke:
Die Apothekenbetriebsordnung ist nicht immer als Rechtsgrundlage maßgeblich
 
„DermoLaw“ – Rechtliche Fallstricke in der Dermopharmazie:
Selektive Vertriebsverträge zu Kosmetika können kartellrechtliche Probleme aufwerfen
 
Firmenporträt 
 
Dermatologische Prüfungen auf hohem Qualitätsniveau:
Die Firma bioskin hat sich als privates Auftragsinstitut einen Namen gemacht
 
Buchbesprechung
 
Wolfgang Raab, Ursula Kindl:
Pflegekosmetik. Ein Leitfaden. 5. Ausgabe
 
Lars E. French (Hrsg.):
Adverse Cutaneous Drug Eruptions
 
Autorenbeitrag
 
Wolfgang Matthies:
Qualitätssiegel zur Hautverträglichkeit von Kosmetika – Übersicht und Bewertung
 
Impressum

nach oben

Oktober 2013 Copyright © 2000 - 2016 ID-Institute for Dermopharmacy GmbH. Kontakt: webmaster@gd-online.de